Kirche + Welt Internet Ausgabe

Kirche und Welt - Nr. 06/2001 März - 02.03.2001   Zurück zur Übersicht   Kirche und Welt abonnieren

David Püss: Flügel der Fantasie (2001, Creation Music / Anker)

von Fredy Künzler

Seit 12 Jahren produziert der Zofinger David Plüss seine Instrumental-Soloalben. Mit «Flügel der Fantasie» legt er ein Zeugnis ab seiner musikalischen Reife. David möchte - Zitat Pressetext - «seine Zuhörer zu einem ruhigen, genussvoll nachdenklichen Spaziergang durch faszinierende Klanggalerien einladen». Lässt man sich drauf ein, beeindruckt erst mal die Fingerfertigkeit des Pianisten, Keyboarders, Produzenten und Arrangeurs. David vermag dem Zuhörer mit seinen Flügel-Arrangements Flügel zu verleihen - oder anders gesagt: Für einmal übertreibt der Pressetext nicht. Davids Neueste gefällt - sie ist vielseitiger und gleichzeitig ausgewogener als frühere Werke. Und doch ist der Plüss'sche Stil unverkennbar.

Nur auf dem Internet glänzt David Plüss durch Abwesenheit. Wer etwas über seine Discographie erfahren möchte, muss anderswo suchen. Bemüht man nämlich die Suchmaschine «Google» mit dem Suchbegriff «David Plüss», ist der erste Treffer die Logo-Grafik von David's Firma Creation Music. Notabene liegt sie in der Grafik-Sektion des umc-europe.org-Server - wie es sich gehört für den Methodisten David Plüss. ****

***** Epochal
**** Überdurchschnittlich
*** Ist den Preis wert
** Nur für Fans
* Überflüssig

Links:

Grafik-Sektion

neue Website von David



-----------
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"redaktor at kircheundwelt punkt ch".